Djibril Cisse schlägt United fast im Alleingang

Yverdon Sport FC – FC United Zürich 6:1 (4:0)

Im Auswärtsspiel in der Romandie unterliegt der FC United Zürich gegen den Gruppenfavoriten Yverdon Sport FC. United mit 6:1. Mann des Spiels war der 41-fache französische Nationalspieler Djibril Cisse, der 3 Tore zum Sieg beisteuerte.

Die Einheimischen zeigten heute von 912 Zuschauern eine abgeklärte und souveräne Leistung und waren den Zürchern vor allem in der 1. Halbzeit überlegen. Schon nach 15 Minuten führten die Gastgeber mit 2:0 und die Zürcher konnten sich kaum aus der Umklammerung lösen. Die Fehler häuften sich, die vor der Pause zu zwei weiteren Gegentreffern führten. Goalie Milan Anicic verhinderte einen höheren Rückstand mit guten Paraden. Der Hauptgrund des einseitigen Spielverlaufs war schnell ersichtlich. United biss sich an diesem Abend an Yverdons Defensive die Zähne aus.

Die Ladner-Elf zeigte sich in der 2. Halbzeit verbessert und kam durch den eingewechselten Faria Simao zum einzigen Treffer der Zürcher.

Nun gilt es im Heimspiel gegen FC Zürich II eine starke Reaktion zu zeigen.

Auftstellung FC United Zürich

Anicic, Kaliki, Lacroce, Mäder, Milano (C), Milijkovic (ab 78. Min. Biba), Stefanovic, Kassem, Moubandje, Gasane (ab 66. Min. Negreiros Dos Santos), Amankwah (ab 46. Min. Simao)

Torfolge

7. Min. 1:0 Eleouet, 15. Min. 2:0 Cisse, 33. Min. 3:0 Cisse (Penalty), 43. Min. 4:0 Cisse, 56. Min. 4:1 Simao, 68. Min. 5:1 Ngindu Tschitumba, 90. + 3 Min. 6:1 Marazzi

Trainer

André Ladner

Bemerkungen

FC United Zürich ohne Baumgartner, Peixoto da Silva (beide kein Einsatz), Toimil, Nsiala, Gloor (alle verletzt) sowie Schiesser (abwesend)