Beste Saisonleistung wurde nicht belohnt

FC Stade Nyonnais – FC United Zürich 1:0 (1:0)

Trotz der bis dato besten Saisonleistung unterlag am vergangenen Samstag der FC United Zürich beim Tabellenzweiten und Auftstiegsmitfavoriten FC Stade Nyonnais knapp mit 0:1 Toren.

Man hatte sich bei den Zürchern für diese Begegnung viel vorgenommen und die Taktik gegenüber den bisherigen Begegnungen geändert. Defensive hat Priorität vor Offensive – mit dieser Marschroute brachten die Limmatstädter den Tabellenzweiten zum Wanken, aber nicht zum Fallen. Zwar berannten die Hausherren in der Anfangsphase das Tor der Zürcher, doch tief stehende Mannschaft von Andy Ladner und ein glänzend aufgelegter Christian Baumgartner zwischen den Pfosten bewahrten mit aufopferungsvollem Kampf und Glanzparaden die Gäste vor einem frühen Gegentreffer. Die Gastgeber, die mit Super- und Challenge-Leaguespielern antraten, waren spielerisch klar überlegen und hatten mehr Ballbesitz, konnten ihre Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Das Bollwerk der Zürcher hielt bis 1 Minute vor der Pause, als Hugo Fargues völlig freistehend aus kurzer Distanz seine Mannschaft in Führung brachte.

In der zweiten Halbzeit wurde FC United Zürich mutiger und liess kaum noch Torchancen zu. Sie zwangen nun auch die Einheimischen zu mehr Fehlpässen und je länger die Partie dauerte stieg auch die Nervosität. Die Limmatstädter waren dem Ausgleich mit gefährlichen Schüssen aus aurichtsreichen Positionen sehr nahe und kamen in der 81. Minute durch Stefanovic zu einer Grosschance, als er im gegnerischen Strafraum freistehend knapp darüber schoss. So blieb es bei der knappen 0:1 Niederlage.

Beim FC United Zürich jedenfalls ist ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen, auch wenn es denkbar knapp nicht zu einem Punktegewinn gegen den Tabellenzweiten gereicht hat.

Auftstellung FC United Zürich

Baumgartner, Kargbo, D. Tahiri, Milani, Faria da Cruz, Miljkovic, Teke, Kassem (ab 87. Min. Doe), Tavares, Stefanovic, Gasane (ab 64. Min. Simao)

Torfolge

44. Min. 1:0 Hugo Fargues

Trainer

André Ladner

Bemerkungen

FC United Zürich ohne M. Tahiri, Lacroce, Moubandje, Biba (alle kein Einsatz), Toimil (gesperrt), Saarelma, Schiesser, Kaliki, Amankwah, Mäder, Gloor, Anicic, Nsiala (alle verletzt)