Junioren C: Überzeugender Herbstmeister in der Coca-Cola-League!

Junioren C: Überzeugender Herbstmeister in der Coca-Cola-League!

Es war phasenweise schon beeindruckend, wie stilsicher das eigentlich mit wenig Kredit in die Meisterschaft gestartete C-Team von United Zürich in der Coca-Cola-League auftrat. Dass der erste Platz schon vor dem letzten Meisterschaftsspiel gesichert war und dass die Mannschaft auch im Cup überwintern kann, unterstreicht die tolle Leistung.

Es war keineswegs selbstverständlich, dass das mit vielen neuen Spielern besetzte Team gleich vom Saisonbeginn weg zu überzeugen wusste. Vielleicht war im ersten Spiel gegen Seefeld/Witikon (3:2) noch etwas Glück dabei, aber in den drauffolgenden Spielen gegen Einsiedeln (3:1) und das U17-Frauen-Team des FCZ (9:1) ging die United als klar bessere Mannschaft zurecht als Sieger vom Feld. Ein Warnschuss und die Erkenntnis, dass ein Spiel erst mit dem Schlusspfiff gewonnen ist, gab es dann im Match gegen Schwamendingen: nach einer 3:0 Halbzeitführung musste das Team schliesslich froh sein, wenigstens noch einen Punkt auf der Buchleren behalten zu können.

Daraus wurden aber die richtigen Lehren gezogen. Mit konzentrierten Leistungen über die gesamte Spielzeit hinweg wurden in der Folge in Veltheim (5:4) und in Rüti (2:0) Auswärtssiege eingefahren und nach dem 3:0 gegen das ebenfalls zur Spitze gehörende Horgen wurde langsam klar, dass diese Meisterschaft sogar gewonnen werden kann. Bassersdorf (4:2) und Wettswil-Bonstetten (10:0) hatten den United-Jungs wenig entgegenzusetzen und die darauf folgenden Siege in Bülach (3:1) und gegen Zürich-Affoltern (5:0) sorgten dann sogar eine Runde vor Saisonende für die herausragende Nachricht: Die C-Junioren von United Zürich sind Meister! Etwa 200 Zuschauer hatten dieses entscheidende Spiel auf dem Hauptplatz der Buchleren mitverfolgt. Da durfte geklatscht und gehüpft, gesungen und gesprungen und der Trainer in die Luft geworfen werden!

Über den ganzen Herbst gesehen ist United Zürich ein absolut verdienter Meister – daran ändert auch die Niederlage im letzten Match (5:6 gegen den Tabellenzweiten Uster) wenig. In der ersten Halbzeit wurden sie zwar von Uster fast etwas vorgeführt – 0:4! Aber, schliesslich zeigten sie auch da eine tolle Reaktion. Nach einer beeindruckenden Aufholjagd zum 5:5 entschied am Ende nur ein fragwürdiger Elfmeter zugunsten der Usterer.

Natürlich sind auch in dieser Mannschaft vor allem die Spieler des älteren Jahrgangs Leistungsträger – aber Trainer Joao Guerra hat in jedem Spiel immer auch einige Junioren mit Jahrgang 04 eingesetzt und einer ganzen Reihe seiner ehemaligen D-Junioren Spielpraxis in der Coca Cola-League verschafft und sie so an das schnellere und körperbetontere Spiel in der höheren Liga herangeführt.

Die Mannschaft überzeugte in vielen Spielen mit einem von hinten heraus sorgfältigen Spielaufbau. Ein sicheres, manchmal erstaunlich geduldiges und abgeklärtes Passspiel im Mittelteil und dann schnelle Bälle über die Aussenseiten in die Tiefe prägten das Spiel –  da hat Zuschauen wirklich sehr oft sehr viel Spass gemacht. Im Verlauf der Saison gab es so mehrere überzeugend herauskombinierte Tore der United zu beklatschen.

Aus vielen talentierten Junioren hat Joao Guerra ein wirkliches Team gebildet. Das zeigt sich auch daran, dass nicht ein einziger Spieler sehr viele Tore geschossen hat. Nicht weniger als vier Spieler haben fünf und mehr Tore erzielt. Das machte das Team nur schwer ausrechenbar. Aber auch sonst war das Team ziemlich ausgeglichen besetzt. In jeder Reihe – Torhüter, Verteidiger, Mittelfeld und Sturm – waren kleine Spielerpersönlichkeiten auszumachen.

Das Team: Maxim Rufer, David Hernandez, Fadil Pacolli, Genti Bekteshi, Fabrice Sousa, Joel Da Costa, Isaias Sousa, Elia Manzolini, Noari Nuzzo, Blendon Brandao, Ismail Omar, Walim Arris, Erik Martins, zakariye Axmed, Malik Benomar, Ferhat Özalp, Ricardo Duarte, Jeremy Hotz, Dario Di Giovanni, Malik Diba, Dejan Ramirez, Erblin Veseli, Alessandro Machiussi, Leontije Milincic, Joao Guerra (TR) Flurim Tahiraj ( Co.TR).

Junioren C: Überzeugender Herbstmeister in der Coca-Cola-League!